Jahresausflug 2010

Im Archäologischen Park begann man die Besichtigung mit einem Rundgang. Beeindruckend waren die (Teil-) Nachbauten eines Tempels, des Amphit-Theaters, die Gartenanlagen oder das Badehaus mit seinen schönen Malereien.


Zum Mittagessen ging es im Römergewand weiter. Kulinarische Delikatessen, zubereitet wie zu Römers Zeiten mussten probiert werden. Das waren z.B. ein gewöhnungsbedürftiger Gewürzwein, der irgendwie nach Weihnachtspunsch schmeckte oder eine besondere Vorspeise, die „Diversis Gustus“, eine gemischte Vorspeisenplatte mit Lukanischen Würstchen, Moretum, Vorgemüse und Olivenpaste. Selbst die Nachspeise mit Melone war mit einer anmutenden Soße aus Flohkraut, Honig oder Süßwein, Liqamen, Essig und Pfeffer beträufelt. Da kam die Verdauung so richtig in Schwung :)




Zwischen den Mahlzeiten wurden Spiele gespielt, wie das Walnuss-Werfen (Sieger Vater Kallabis ;) oder das Ernennen von römischen Persönlichkeiten.


Am Nachmittag gab es Gelegenheit, Xantens Innenstand ein wenig näher kennen zu lernen, sei es auf dem Künstlermarkt oder im Xantener Dom, bevor es dann wieder gemütlich nach Hause ging.

Birgit Schneider