Mitgliederversammlung 2020

Auch 2021 stellt sich der BV 09 der Herausforderung „Corona-Lockdown“

Wir möchten uns bei allen Trainern und Übungsleitern bedanken, die mit voller Motivation und Engagement den Verein und unsere Mitglieder mit ihren Ideen online und interaktiv „am Laufen“ und „in Bewegung“ halten. Danke an die Gruppenaktivitäten, die uns trotz Trennung kommunizieren lassen. Auch diese Durststrecke stehen wir gemeinsam durch!

Euer Hauptvorstand

Die Mitgliederversammlung des BV 09 Drabenderhöhe fand am 30. Juni 2020 in der Gymnastikhalle der GGS Drabenderhöhe statt.


In dieser Zeit der Pandemie und "Lock down" hat sich der Vorstand lange Gedanken darüber gemacht, ob und wann eine Versammlung möglich ist und wie wir diese organisieren. Nach den anfänglichen Lockerungen war klar, daß wir zu gegebener Zeit einen geeigneten Ort brauchen.

Was lag da näher, als sich für unsere Sportstätte zu entscheiden, die der ein oder andere eine gefühlte Ewigkeit nicht mehr von innen gesehen hatte.

Erst am 02. Juni wurde die Nutzung für einige Abteilungen frei gegeben.

Auch wenn der Trainingsbetrieb noch nicht wieder voll angelaufen war, waren in diesem Jahr nicht nur wichtige Entscheidungen für unsere interne Organisation zu besprechen, sondern auch Neuwahlen vorzunehmen. Daher war es uns sehr wichtig, die Versammlung abzuhalten.


Adda Grün begrüßte die Versammlung nun nach mehr als 20 Jahren als 1. Vorsitzende.

Da in diesem Jahr die Wahlen anstanden und sie den 1. Vorsitz gerne in neue Hände geben wollte, bedankt sie sich für das ihr entgegengebrachte Vertrauen in dieser Zeit und für die immer konstruktive Zusammenarbeit mit allen Abteilungen.


Der BV 09 Drabenderhöhe dankt Adda Grün für 20 Jahre als 1. Vorsitzende. Sie hatte immer ein offenes Ohr für die Belange der Abteilungen.

Sie jonglierte diplomatisch mit Wünschen, Umsetzungsmöglichkeiten und Gegenwind, um für alle eine zufriedenstellende Lösung zu finden. Nicht immer waren und sind die Aufgaben leicht zu bewältigen, für diese brauchte es sehr viel Umsicht und Weitsicht. Adda war und ist stets tatkräftig bei der Sache und vertritt den Verein auch nach außen mit großem Einsatz.


Im Rückblick kann man sowohl das Jahr 2019 als auch 2020 durchaus als erfolgreich bezeichnen.


Die Abteilung Fitness und Gesundheit feierte 2019 in kleinem Kreis ihr 40 Jähriges Bestehen und die Damen A konnte mit Stolz auf ihre 60 Jahre Turngemeinschaft zurückblicken.


Eine wunderbaren Präsentation der Turnaktivitäten im BV 09 mit einer großen Besucherzahl zeigte die Abteilung Turnen auf ihrem Jubiläumsfest im Januar 2020

"50 Jahre Turnabteilung"!


Für die Aktion 1000 x 1000 vom Landessportbund NRW gingen 2019 erfolgreich gleich drei Projekte des BV 09 an den Start:


1. In Kooperation mit dem Ev. Kindergarten Drabenderhöhe und der Turnabteilung, konnten die Vorschulkinder unter dem Motto "Hereinspaziert! Hereinspaziert!" in die Zirkuswelt eintauchen.

2. Projekt "Inklusion". Ein Angebot für Menschen mit Handicap.

3. Mädchen und Frauen im Sport ! Aufbau einer Fußball Damenmannschaft.


Auch für 2020 steht bereits das Projekt 1000x1000 unter dem Leitgedanken " Hand in Hand" in Zusammenarbeit mit dem "Haus für Menschen mit Behinderung Wiehl GmbH" fest. Die Zusage für die Förderung ist bereits gegeben.


Die Spielgemeinschaft mit dem TUS Elsenroth hat sich als gute Entscheidung bestätigt und läuft hervorragend.


Der Kurs für Sporthochschulanwärter läuft weiterhin erfolgreich und hat bereits einen Bekanntheitsfaktor weit über Drabenderhöhe hinaus erreicht.


Mit dem neuen Internetauftritt hat der BV 09 Drabenderhöhe ein frisches und benutzerfreundliches Gesicht bekommen. https://www.bv09.de


Wie immer war der BV 09 auch 2019 wieder hochmotiviert beim Erntedankfest in Drabenderhöhe und dem Weltkindertag (gemeinsam mit dem Ev. Kindergarten D´höhe) in Wiehl engagiert dabei. Heute sind wir sind gespannt, ob und in welcher Form solche Veranstaltungen in der nahen Zukunft stattfinden werden.


Nach dem Kassenbericht von Ute Hühn und dem Bericht der Kassenprüfer wurde die Kasse entlastet.

Der Abteilungsleiter Turnen, Haro Schuller führte schließlich als gewählter Wahlleiter die Wahlen und bedankte sich im Namen der Versammlung für die gute Arbeit des Vorstandes.

Die Entlastung folgte einstimmig.


Die Neuwahlen führten zu folgendem Ergebnis.

Einstimmig gewählt wurden:

zur 1. Vorsitzenden: Jutta Dahlke, diese nahm die Wahl krankheitsbedingt abwesend per Handy-Chat aus dem Krankenhaus an.

zur 2. Vorsitzenden: Adda Grün, diese nahm die Wahl an und übernahm die Leitung der Versammlung.


Da sich die bisherige Kassiererin Ute Hühn nach 35 Jahren im Amt und der Geschäftsführer Rolf Klocke nach 15 Jahren im Amt für eine Wiederwahl nicht mehr zur Verfügung stellten und sich keine anderen Kandidaten zur Nachfolge fanden, erklärten sich die beiden bereit, diese Posten kommissarisch zu übernehmen, damit die Geschäfte weiterhin reibungslos verlaufen können. Dieser Vorschlag wurde einstimmig angenommen.

Zur Sozialwartin wurde einstimmig Ksenia Wagner gewählt, die dieses Amt gerne weiterführt.

Zu Kassenprüfern einstimmig gewählt wurden: Manuel Krischer, der im Amt bestätigt wurde und nun Verstärkung von Rolf Königes bekommt


Wir bedanken uns ausdrücklich bei Ute Hühn und Rolf Klocke für ihren außergewöhnlich langen treuen und großartigen Einsatz für den BV 09 Drabenderhöhe!!

Für die Geduld und das Verständnis von Ute Hühn, wenn sie jedes Jahr aufs neue auf unsere Unterlagen warten musste!!

Für die Geduld und die Nachsicht von Rolf Klocke, der die stets durcheinandergewürfelten An-und Ab-und Hin-und Hermeldungen unserer Mitglieder in stoischer Ruhe zu bearbeiten wußte.;)

Für ihre akribische Arbeit im Hintergrund, ohne die der Vorstand und der gesamte Verein aufgeschmissen wären. :thumbup:


Die Herausforderung für den Verein besteht jetzt darin, für diese beiden sehr verantwortungsvollen Ämter, gewissenhafte und zuverlässige Nachfolger aus unseren Reihen zu finden, die mit dem gleichen Herzblut und Engagement wie ihre Vorgänger an der Seite des BV 09 stehen wollen.


Auch wenn durch Corona ein ganzes Stück aktives Vereinsleben zum Erliegen gekommen ist, haben wir alle gemeinsam unser Bestes getan, um das "Ding am Laufen zu halten" und werden mit neuer Energie wieder gemeinsam aktiv durchstarten.